Natürliches Make-up in vier Schritten – so geht’s!

Yoga-Skin ist der neue Make-up Trend, der deiner Haut einen natürlichen Glow verleihen soll – ganz ohne vorheriges Sportprogramm! Damit ist gemeint: Der Look soll natürlich und gesund aussehen, aber nicht überperfekt oder makellos. Eben genau so, als würde man gerade aus einer Yogastunde kommen: Leicht gerötete Backen und ein sanfter Glow lassen dein Gesicht strahlen. Den Look erfunden hat die britische Visagistin Sarah Hill. Die gute Nachricht ist aber: Du kannst dir diesen Look ganz einfach selbst schminken, auch wenn du kein Profi bist. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du dir ein natürliches Make-up und den Yoga-Glow in dein Gesicht zauberst.

Step 1: Prep it! Bereite deine Haut perfekt vor

Die Basis für ein natürliches Make-up ist gepflegte und schöne Haut. Und gerade der Yoga-Skin-Trend braucht vor allem Feuchtigkeit, damit das Gesicht die Strahlkraft hat, die den Look ausmacht. Reinige dafür dein Gesicht und trage anschließend ausreichend Feuchtigkeitscreme auf. Massiere sie sanft ein und lass sie ausreichend einziehen. Der Miracle Prep 3-in-1 Beauty Protect Primer hilft anschließend, die Haut noch etwas ebenmäßiger zu machen. Mit diesem ersten Schritt sorgst du nicht nur dafür, dass dein Make-up natürlich wirkt, sondern auch, dass es lange hält.

Step 2: Sorge für eine natürliche Grundierung

Bei Concealer und Foundation gilt bei diesem Look ganz klar: Weniger ist mehr. Nutze den Concealer wirklich nur für kleinere Makel wie Unreinheiten oder Augenringe und trage ihn auf keinen Fall zu großflächig auf, sondern klopfe ihn sanft mit den Fingern ein. Wähle dafür am besten eine Nuance heller als die deines Hauttons, um deinen Augen einen wachen Look zu geben.

Auch Make-up und Puder sollte nur in Maßen verwendet werden und lediglich deinen eigenen Hautton etwas ausgleichen. Arbeite dafür eine kleine Menge deiner Foundation mit mit mittlerer bis hoher Deckkraft wie die Facefinity All Day Flawless Foundation in die Haut ein. Dafür kannst du einen Foundation-Pinsel nutzen oder das Make-up sanft kreisend mit den Händen einmassieren – das regt die Blutzirkulation an. Achte darauf, nicht zu viel zu verwenden oder zu viele Schichten übereinander zu legen, damit dein Gesicht nicht maskenhaft wirkt. Wenn du noch etwas mehr Glow möchtest, mische einen Tropfen Gesichtsöl in deine Foundation - wenn du ohnehin zu fettiger Haut neigst, solltest du hier aber etwas vorsichtig sein. Übrigens: Die richtige Nuance für deine Foundation findest du, wenn du sie an deinem Hals testest - vergiss den Tipp mit der Innenseite des Handgelenks oder dem Handrücken.

Step 3: Betone deine Augen und bringe sie zum Strahlen

Natürliches Make-up legt den Fokus klar auf die Augen. Das bedeutet nicht, dass du sie deswegen auffällig schminken musst. Die Kunst: Durch ein paar gezielte Betonungen die Augen strahlen zu lassen. Mehr Ausdruck für deine Augenpartie erhältst du durch das Umranden deiner Augen mit dem Kohl Kajal. Statt wie üblicherweise schwarzer Wimperntusche, probiere es für ein natürliches Make-Up mit einer Mascara in Braun. So wirkt das Augen-Make-up auf den ersten Blick unsichtbar, macht deine Augen aber wach und ausdrucksstark. Tipp: weißer Kajal auf der Wasserlinie vergrößert die Augen optisch.

Möchtest du nicht auf Lidschatten verzichten, wähle einen Braunton, der deinem Hautton möglichst ähnlich ist und sorge so für etwas mehr Tiefe. Etwas heller Eyeshadow in den inneren Augenwinkeln lässt deine Augen zusätzlich strahlen. Zuletzt mit dem Brow Shaper in Braun dank der ultrafeinen Spitze deine Augenbrauen präzise in Form bringen

Step 4: Get the Glow! Das perfekte Finish

Das große Finale: Jetzt wird der ultimative Glow kreiert, der den Yoga-Skin Look ausmacht. Verblende dafür ein rosiges oder pfirsichfarbenes Rouge wie das Miracle Touch Creamy Blush in 09 sanft mit deinem Make-up. Setze an den Wangenknochen an und trage das Rouge von innen nach außen auf. Das gibt dir genau die frische Ausstrahlung, die an gut durchblutete Wangen nach dem Sport erinnert. Übrigens: Das Creamy Blush kannst du auch auf deine Lippen auftragen. Oder du nutzt dafür den Colour Elixir Lip Cushion in 025 für eine sanfte, natürliche Farbe auf den Lippen, die gleichzeitig pflegt. Achte beim natürlichen Make-up darauf, eine Lippenfarbe zu wählen, die deiner eigenen möglichst nahekommt. Für die extra Portion Glow, trage eine kleine Menge Miracle Glow Pro Universal Highlighter auf deine Wangenknochen, unter den Augenbrauen und auf dem Nasenrücken auf. Zuletzt kann ein Settingspray dafür sorgen, dass dein Make-up möglichst lange hält.

Du wünschst dir eine Foundation, die deckt, aber gleichzeitig nicht unnatürlich aussieht? Mit der richtigen Technik und der passenden Formulierung kannst du ein makelloses und natürliches Finish kreieren – lies hier, wie das geht.